Typisch Erzgebirge…

Hallo ihr Lieben !

In meinem heutigen Blogbeitrag geht es um meine Heimat,directory-800872_960_720 das schöne Erzgebirge ! Ja, was ist eigentlich daran typisch ?

 

An erster Stelle steht natürlich der besondere  G e b i r g s d i a l e k t,  der für manche Leute sehr lustig klingt. Aber das macht den Erzgebirger erst unverwechselbar !


Rocco Löser

Hier mal ein paar erzgebirgische Worte mit „deutscher“ Übersetzung:
  • Biedelgusch = Petze
  • is Dippl = Tasse, kleiner Topf                       SAM_1056
  • is Zuckerle = Bonbon
  • Feieromd  = Feierabend
  • is Finknnappel = kleines Glas
  • de Schwamme = Pilze
  • Gelapp = Geschwätz

Wir Erzgebirger legen sehr viel Wert auf Traditionen und Sitten und  diese werden immer wieder an die nächste Generation weitergegeben. Bei uns steht die Familie an oberster Stelle.  Gerne sitzen wir bei Feierlichkeiten zusammen um zu „hutzen“. Hutzen bedeutet beim Erzgebirger erzählen….Früher trafen sich die Klöpplerinnen und Schnitzer gemeinsam in einer Stube, um die Heizkosten zu sparen und es wurde gesungen und gequatscht…  dieser Raum wurde die Hutzenstube genannt.

Das Schnitzen und das Drechselnfig-988342_960_720 art-in-the-forest-988313_960_720 wood-sculpture-966029_960_720 ist im Erzgebirge sehr beliebt.

In den erzgebirgischen Wäldern findet man dazu öfters solche „Manneln“.

 

wood-sculpture-1022555_960_720 $_57 christmas-angel-585983_960_720 Die 300-jährige Tradition der erzgebirgischen Holzkunst  ( Pyramiden, Schwibbögen, Engel und Bergmann)  haben das Erzgebirge in der ganzen Welt bekannt gemacht !

Persönlichkeiten des Erzgebirges:embroidery-1036596_960_720
  • Rechenmeister Adam Ries   (Annaberg-Buchholz)
  • Unternehmerin Barbara Uttmann   (Spitzenklöppeln)
  • Karl Stülpner   (Volksheld des Erzgebirges)
Die erzgebirgische Küche gilt als deftig !

Kartoffeln kommen als Pellkartoffeln  (Schöleraardäppeln genannt !)  auf den Tisch. Dazu gibt es marinierte Heringe oder Butter und  Quark.

Die Erzgebirger lieben viel Soße,

die mit Kartoffeln oder Klößen dann aufgetunkt wird. Der Kartoffelsalat wird mit Äpfeln, Gurke, Eier, Wurst und Senf zubereitet.

Typisch erzgebirgisch sind auch die „Ardäppelklitscher“, das sind rohe zerriebene Kartoffeln, die mit Eier und Zwiebeln verfeinert gebraten werden.

Zu Weihnachten gibt es das berühmte „Neunerlei“  (9 verschiedene Speisen ) und  der Christstollen darf natürlich nicht fehlen ! Früher war es Sitte, mit den Stollenzutaten zum Bäcker zu gehen und man konnte dabeisein, wie die eigenen Stollen dann gebacken wurden. Ich kann mich noch daran erinnern, wie die Stollenchristmas-stollen-1084954_960_720 dann auf dem Schlitten nach Hause gefahren wurden. Dort wurden sie  noch mit Butter und Zucker bestäubt und in einer großen Holztruhe bis Weihnachten gelagert.

Die Erzgebirger sammeln gerne Pilze und Beeren …
Kinde11003-01

Beim Heidelbeerpflücken !

Das ist ein beliebtes Hobby.

Sobald sich im Herbst feuchtes Wetter einstellt werden die Erzgebirger zu Schwammegieher…(das sind Pilzsucher).

Man muß schon das gewisse Gespür haben, um zu erkennen, wo ein Pilz100_1615 aus den Boden schießt….Früher sind wir oft mit den Kindern im Wald unterwegs gewesen und man hatte schnell einen Korb voll Schwamme. Nur das Putzen machte nicht so richtig Spaß…

„Saure Schwamme“ – ist ein ehemaliges „Arme-Leute“ -Essen aus dem Erzgebirge und auch heute noch sehr beliebt.

Die Erzgebirger werkeln gern…

Alles Handarbeit !

Der typische Erzgebirger macht vieles selbst und hat   immer gute Ideen, um im Garten oder Haus etwas Neues entstehen zu lassen.

Aus gesammelten Steinen wird ein Grill-Kamin gebaut.

023

Aus Baumstämmen werden „Manneln“ für den Garten  geschnitzt.

Einweihung des Kamins !

Der selbstgebaute Grillkamin bei meinem Neffen !

Wir Erzgebirger sind gemütliche Leute…
fichtelberg-1048968_960_720

Friedensglocke auf dem Fichtelberg

und lieben unsere Heimat.

Ja, ihr lieben Leitle, es lohnt sich, einen Abstecher nach Sachsen ins Erzgebirge zu machen.
Es ist eine wunderschöne Gegend, wo es viel zu bewundern gibt.

Sei es der Fichtelberg  (1215 m hoch)  bei Oberwiesenthal, das Spielzeugmuseum Seiffen,Gescanntes Foto-15-6 die gemütlichen kleinen urigen Dorfkneipen,photo_2016-03-27_19-26-27

die FichtelbergbahnP1100908 mit der Dampflok und die vielen schönen erzgebirgischen Schnitzereien unterwegs.

Bis bald, Regina !

 

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.  Erforderliche Felder sind markiert *