Wohnen, wo andere Urlaub machen …

Hallo , ich habe eine neue Blog-Kategorie :   G a s t b e i t r ä g e
Und hier kommt unter dieser Rubrik der erste Beitrag von meiner Schwester Petra !

 

Hallo, ich grüße euch !

Uns zieht es nicht in die weite Welt hinaus, denn wir  wohnen da, wo andere Urlaub machen. Wir haben unser „kleines“ Paradies im schönen Erzgebirge geschaffen.  Meine Familie und ich haben aus einer alten, maroden Scheune mit verwildertem Grundstück eine grüne Oase geschaffen. Fernab vom Straßenlärm steht unser Häuschen mit einem idyllischen  riesengroßen Garten.

Das  6000-Quadratmeter-Grundstück bedeutet aber auch viel Arbeit !
Mein Mann und unsere zwei Söhne sind für die handwerklichen Arbeiten zuständig. Ich habe den „grünen Daumen“ für die Blumen und die Gartengestaltung.

Die Männer verbringen ihre Freizeit mit schnitzen,  drechseln, sie  bauen Figuren für Garten und Haus,  aus stinknormalen Steinen, die im Garten so rumliegen,  wird ein Grillkamin gemauert …. alles wird selbst gemacht.

Man muß nur Ideen haben ! 

 

                 

 

Wir sind eine sehr tierliebe Familie.
Unseren Familienhund  – Rex –

habe ich aus dem Tierheim „Neu Amerika“ geholt und nun hat er bei uns ein schönes Zuhause gefunden.  Ein freies Leben,  ohne Zwinger.

Im Tierheim wusste ich sofort, das ist er…!
„Es war,
als hätte er die ganze Zeit auf mich gewartet!“

Aber auch Wildtiere besuchen uns gern.  Sogar tagsüber trifft man manchmal Füchse, Rehe, Wildenten, Waschbär und leider auch Schlangen. Letztere mag ich aber gar nicht.

Mein Mann hat als Rentner ein neues Hobby gefunden.

Die Fischzucht !   

 

    Er träumt von großen Forellen, die er bald angeln wird ….. mal sehen !

    Sein Motto: Im großen Teich fängt man Große Fische,
    im kleinen Teich Gute Fische !

    Nach getaner Arbeit am Teich zu sitzen, ein kühles Bierchen dabei,  sich erholen,  das ist für uns wie Urlaub !

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück so nah ?

    Urlaub zu Hause in der Natur, das ist für uns das Schönste.

    Ein ruhiger Ort, für sich zu sein,

    nirgends ist es schöner als daheim !

    Übrigens:   Was muss ein Angler haben ?
     Natürlich lange Arme, damit man zeigen kann, wie groß der  Fisch ist !

    Na, mal sehen, wann die ersten Fische anbeißen !

                                                             Tschüß, Petra !

    Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

    Ein Kommentar

    • Da werden wohl bald die Reisebüros auf der Matte stehen und prozessieren, wenn Ihr mit solchen tollen Aufnahmen und Beschreibungen des Erzgebirges die Kunden für aufwendige Auslandsreisen abwerbt!
      Ja, es stimmt wirklich: Wenn ich nicht schon im Erzgebirge wohnen würde, machte ich es zu meinem liebsten Urlaubsland!

    Kommentar hinterlassen

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.  Erforderliche Felder sind markiert *