Prosit Neujahr !

Hallo, ihr Lieben !

Nun ist es da, das neue Jahr. Wie schnell war das Alte nur wieder vorbei…

Weihnachten 2017 ist Geschichte. Kinder, Enkelkinder und der Weihnachtsmann – alle waren da, es war ein wundervolles  Fest in Familie.  Nur der Schnee fehlte.

Aber in  den Kammlagen des Erzgebirges gab es ihn doch !

Der schneesichere Skihang  (ca. 900 m hoch )  in Tellerhäuser lockte viele Besucher an.

Das Erzgebirge erstrahlt nun wieder in seiner weißen Pracht !

Es wird nicht umsonst das Weihnachtsland genannt. Die Kinderlein können wieder ruscheln  gehen !

  Schlitten fahren oder Schneerutschen  –  das heißt bei uns ruscheln !

 

Dazu gibt es vom Crottendorfer Mundartdichter Otto Peuschel  (1867 – 1932) auch ein erzgebirgisches Lied:

 

An das neue Jahr

Da bist du also, neues Jahr,
so jung und schön und wunderbar!
Verheißungsvoll und chancenreich,
ohne Vergangenheit, ohne Vergleich.

Bringst Zukunft mit und lässt uns hoffen,
gibst Wege frei, machst Türen offen.
Lässt uns das Beste nun erwarten,
mischst neu auch unsere Lebenskarten.

Wir bitten dich, enttäusch’ uns nicht,
lass’ wachsen unsere Zuversicht.
Form’ für uns eine bessere Zeit,
kehr’ ein mit Frieden und Achtsamkeit.“

(Sabine Bröckel)
So,  ihr Lieben, nun wünsche ich euch für das neue Jahr viel Zeit zum Träumen, Zeit zum Nachdenken, Zeit zum Lachen und Zeit zum Leben. Vor uns liegt ein Buch mit 365 leeren Seiten… 365 Tage … macht was draus ! 
Viel Freude, Glück und viel Gesundheit wünscht euch

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.  Erforderliche Felder sind markiert *